Explorit

couple

Wer sind wir?

Geschichte

EXPLORiT stammt von Kindercity in Zürich ab, das erste private Schweizer Museum, das am 6. Oktober 2004 seine Türen öffnete. Im Anschluss eines Besuchs in der Cité des Sciences in Paris, gründete das Ehepaar Gostanian Kindercity.
Die Leidenschaft beider Eltern für die Welt der Wissenschaft war die treibende Kraft bei der Umsetzung dieses Projekts.

Eine Bildungswelt für Kinder jeden Alters, die während des Lernens gerne Spass haben. Räumlichkeiten, die der Wissensförderung auf spielerische Weise dienen und der Wissenschaft und Technik gewidmet sind. Fast 250’000 Besucher pro Jahr haben diese Stadt der Wissenschaften in der Deutschschweiz entdeckt.
Kindercity und Sciencity

Jedem seine eigenen Wünsche, jedem seinen eigenen Kombi PASS

Unser Ziel ist es, das Verständnis für Technik und Naturwissenschaften bei Kindern zu wecken und zu unterstützen. Kindercity und Sciencity sind an der interaktiven Förderung von MINT (Mathematics, Informatics, Science and Technology) beteiligt. Zwei parallele Ausstellungswelten, die sich nur nach Altersgruppen und ihren jeweiligen Aktivitäten unterscheiden: Kindercity ist für die jüngsten Kinder bis 12 Jahre gedacht und Sciencity ist ab 13 Jahren zugänglich, wobei jeder Bereich generationenübergreifend ist. Die angebotenen Bereiche unterscheiden sich durch die gewählten Themen, die an den drei EXPLORiT-Standorten in der Schweiz angeboten werden: Zürich, Yverdon und Flims-Laax. Kindercity und Sciencity haben den gleichen gemeinsamen Nenner: EXPLORiT

Univers_Sciencity

Die Welten von EXPLORiT

Drei Unterhaltungszentren bieten eine Vielzahl von thematischen Ausstellungen. Ein garantiertes, totales Eintauchen in die Welt der Wissenschaft und Technik.

Ausstellungen: EXPLORiT in Flims-Laax in Graubünden

Naturwissenschaftliche Medizin

    • Die Entdeckung meines Körpers: Die menschliche Anatomie für Kinder erklärt.

 

    • Die Spitalwelt: Kennenlernen der Krankenhauswelt und der Rettungsbereiche „Die Handlungen, die retten.“

 

  • Die Zeit läuft ab: Rollenspiele zum Thema Rettung auf der Skipiste

Faszinierende Entdeckungsreisen

  • Die Entdeckung meines Körpers: Jules Verne’s Mecanica „Gondelibahn“

  • Die Nautilus: Kennenlernen der Krankenha U-Boot „Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne. uswelt und der Rettungsbereiche „Die Handlungen, die retten.“

  • Das Kookai Wei Baumhaus: Zen-Ort für Kinder zur Beobachtung des Kookai Wei.

Biologie / Meereswissenschaften

  • Der Bergkristall: Entdeckung der Bergkristalle der Region

  • Die Unterwasserwelt: Die Rätsel der Unterwasserwelt und die Entdeckung ihrer Wunder.

  • Die Wassersymphonie / Sinfonia d’Aua: Die Magie des Wassers erlebt durch die 5 Sinne.

  • Die Naturphänomene: Die Natur besitzt gut behütete Geheimnisse über die Region.

  • Die Reise in den Mittelpunkt der Erde: Das Abenteuer beginnt mit Helm und Scheinwerfern.

Physische Erforschung

  • Die Entdeckung meines Körpers: Geschicklichkeit und Beweglichkeit auf kurzen Babyparcours .

  • Kletterwand/Speedclimb: Klettern an Fassaden für abenteuerlustige Kinder.

Ausstellungen: EXPLORiT in Yverdon-les-Bains

Demnächst verfügbar